Sauerteigbrot II

Sauerteigbrotvariante, diesmal mit neu erworbenem Gärkorb.

Das Rezept ist eine Variation des auf dem Coop-Sauerteigpulver beschriebenen. Zusätzlich zum Roggen- und Vollkornmehl habe ich noch Urdinkelmehl verwendet.

Das Ergebnis ist schmackhaft und  sieht – auch dank dem Gärkorb – schön aus. Demnächst möchte ich selber einen Sauerteig ansetzen und daraus ein richtiges Schwarzbrot backen.


Kindertorte

Geburtstagstorte für 男man’s Neffen:






Brasato di Manzo ai Funghi

Der Rindsbraten wurde von 女woman am Vorabend mit Pfeffer, Salz und Gewürzen mariniert und dann mit Lardo umwickelt. So konnte er im Kühlschrank bis am nächsten Tag gut durchziehen, bevor er in einem Liter Wein über Stunden sehr langsam geköchelt wurde. Als der Wein beinahe völlig verdampft war, kam das Gemüse, die Pilze und die Bouillon dazu, und der Braten konnte weitere 3 Stunden vor sich hinschmurgeln. Vor dem Servieren noch einmal abgeschmeckt und etwa 10 Minuten in Alufolie schwitzen gelassen.

(mehr …)



Homemade Junkfood

女woman stachen bei unserem samstäglichen Markt-Einkauf die schönen Hamburger der Metzgerei Jumi ins Auge und so entschieden wir uns für ein typisches amerikanisches Abendessen: Hamburger mit Country Fries.

Die Hamburger wurden zusätzlich zum Fleisch mit Zwiebeln, Tomaten, Salat und Gurken gefüllt.

Die Country Fries wurden nach Cajun Art zubereitet:

  • Festkochende Kartoffel in Schnitze geschnitten ca. 12 Minuten in gesalzenem Wasser vorkochen
  • Marinade aus Olivenöl, reichlich Cayenne Pfeffer, Thymian, Oregano und Knoblauch
  • Marinierte Kartoffelschnitze im Backofen grillen


Linguine ai frutti di mare

Es ist schon ein Weilchen her, seit unserem Besuch der Amalfi-Küste, Procida und Neapel. Unvergessen bleibt u.a. das hervorragende Essen, insbesonders die Spaghetti ai frutti di mare im Cumpa‘ Cosimo in Ravello. Seither will sich 女woman in diesem Mahl versuchen, ohne sich anzumassen, je an die damals bis zum letzten Fitzelchen verschlungene Köstlichkeit heranzukommen.

Zuhilfe kamen ihr ein Kochbuch von Antonio Piccinardi, aus welchen 女woman ihre eigene Kreation abwandelte. 男man war für den Einkauf zuständig und besorgte frische Mies- und Venusmuscheln, Scampi und Tintenfischchen. Die weitere Zutaten bildeten frische schwarze Linguine, eine Zweigtomate, etwas Weisswein, Knoblauch, Pfeffer, glattblättrige Petersilie und Olivenöl.

(mehr …)