MuVa

Am Schönsten ist es für Menschen zu kochen, die leidenschaftlich gerne essen. Dabei geht es gar nicht so darum, wie kunstvoll am Schluss das Gekochte, Gebratene, Gegarte oder Gebackene daherkommt, sondern viel mehr darum, qualitativ gute Produkte zu verarbeiten, verschiedene Geschmacksrichtungen und Konsistenzen zusammen zu fügen und optimalerweise alles zum richtigen Zeitpunkt auf die Teller zu platzieren. Und, als Krönung, gemeinsam zu geniessen! Genau dies taten wir mit 女woman’s Mutter und Vater.

女woman kochte grüne Spargeln gerade so lange, dass sie noch Biss hatten. Die Stängel bereicherte sie anschliessend mit bestem griechischen Olivenöl, Salz, Pfeffer und Parmesan. Daneben drapierte sie grünen und roten Blattsalat, welchen sie mit einer Vinaigrette beträufelte.

Die Produktion der schon einmal gefertigten Tortellini mit Hähnchenfüllung in Brühe (Locatelli) gestaltete sich ein wenig umständlicher. 男man kam 女woman nach einem kleinen, hektischen Intermezzo beim Zurechtschneiden der Pastateigquadraten, dem Befüllen dieser und Formen der Tortellini zuhilfe, was sehr wertvoll war. Selbstverständlich war die Hühnerbrühe hauseigen; einen kleinen Teil des leckeren Fleisches verwendete 女woman für die Tortellinifüllung, der Rest wanderte in die TK-Truhe, um nächstens ein feines Aisa-Süppchen zu bereichern. Ansonsten hielt sich 女woman an die Rezeptvorlage.

Für die Zubereitung der Kalbs-Involtini legte 女woman dünn geschnittene Kalbsschnitzel auf je eine Scheibe Speck. Die Schnitzelchen bestrich sie mit einer zuvor angerührten Mischung aus herausgepresster Salsiccia, Hühnerleber, Petersilie und Pfeffer, vollendete die Schichtung mit je einem Salbeiblättchen und wickelte das Fleisch zu Röllchen. Die Involtini briet sie in genügend Butter und stellte sie warm. Den Jus löste 女woman mit Weisswein und Brühe auf, reduzierte die Flüssigkeit, um diese dann mit Butter zu verfeinern und mit Salz und Pfeffer abzuschmecken. Nebenbei schmurgelte 女woman Treviso in Olivenöl und garte Reis.

Die Rhabarberküchlein steuerte 男man bei. Dafür legte er Schälchen mit Mürbeteig aus und buck diese für 10 Minuten im Ofen. Parallel dazu garte 男man in Stücke geschnittene, rote Rhabarber mit Zucker, belegte den vorgebackenen Mürbteig mit der Masse und schloss mit einer selbst geköchelten Vanillesauce ab. Dann schob 男man die Küchlein nochmals für eine kurze Zeit in den Ofen.

Als Weinbegleitung wählten wir Weissen aus dem Hause Terra Galos für die Vorspeisen und Roten von Fromm Winery.


Einen Kommentar hinterlassen

*