Projekt BBB

buch_Ein Bericht der Kaltmamsell über das Brot Back Buch von Lutz Geißler weckte mein Interesse. Immer auf der Suche nach neuen Brot-Rezepten und -Techniken, bestellte ich das Buch und hatte es bereits zwei Tage später in meinem Briefkasten. Im handlichen Format, gut 250 Seiten stark, schön aufgemacht, mit ansprechenden Bildern und sinnvollem Aufbau.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort
  • Tipps für den Start
  • Rezepte für den Anfang
  • Rezepte mit etwas Übung
  • Rezepte für Fortgeschrittene
  • Alles rund ums Brotbacken

Bereits der Aufbau der Buches ist meiner Meinung nach sehr gelungen: Direkt loslegen, ohne sich zuerst durch unzählige Kapitel mit Lebensmittelkunde, Materialbeschreibungen, usw quälen zu müssen. Im letzten Viertel vom Brot Back Buch werden jedoch alle diese Aspekte ausführlich behandelt und zwar in kurzweiliger und dennoch ausführlicher Form. Alles was der angehende Hobbybäcker wissen will und soll ist vorhanden, gespickt mit Tipps aus der Praxis und Tricks, damit man auch in einer normalen Haushaltsküche ohne Profigeräten knusprige Brote aus dem Ofen ziehen kann.

Als Bonus gibt es eine Webseite zum Buch mit zusätzlichen Rezepten, Ergänzungen, Videos, Forum und einer Errata. Chapeau, das nenne ich zeitgemäss!

Meine Begeisterung für das Brot Back Buch verleitet mich zu einem Experiment: Projekt BBB. Dieses Buch von Anfang bis Schluss durchzubacken, der Reihe nach, jedes einzelne Rezept. Und hier über die erzielten Resultate zu berichten.

Das Geheimnis eines guten Brotes ist neben den vier Zutaten Mehl, Wasser, Salz und Hefe (oder Sauerteig) vor allem die Zeit. Zeit ist der Schlüssel zu gutem Geschmack. Je mehr Zeit Sie dem Teig geben, umso weniger Hefe müssen Sie verwenden, umso vielfältiger wird das Brotaroma.
Lutz Geißler

 

 


Einen Kommentar hinterlassen

*